Zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses wurde 2008, auf Initiative von erkrath initial e.V., von Unternehmen und Unternehmern der Region mit Unterstützung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung und des Kreises Mettmann das zdi-Zentrum Neanderlab im Kreis Mettmann gegründet. Träger des Zentrums ist die erkrath initial.NEAnderLab gGmbH. Das zdi-Zentrum Neanderlab ist eingebettet in die Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“ des Landes Nordrhein-Westfalen, die das Ziel hat, dem Nachwuchsmangel an naturwissenschaftlich-technischen Fachkräften und Studienanfängern entgegen zu wirken.

Zentrale Einrichtung des zdi-Zentrums ist das Schülerlabor Neanderlab mit seinen Räumlichkeiten im Berufskolleg Hilden. Seit 2009 bietet das Labor Kurse primär für Schülerinnen und Schüler der 6. – 10. Jahrgangsstufe an, wobei die Auswahl kontinuierlich erweitert und aktualisiert wird. Das Angebot richtet sich an alle Schulformen und wird inzwischen bereits von 24 Partnerschulen im Kreis Mettmann mit einem Schwerpunkt im Südkreis wahrgenommen. 

Eine weitere zentrale berufsorientierende Maßnahme sind die naturwissenschaftlichen Wochen in den 9ten Klassen der Erkrather Gymnasien. Weitere Schulen sind zur Kooperation eingeladen.

Weitere Aktivitäten sind das zdi-RobertaZentrum am zdi-Zentrum Neanderlab, das im Jahr 2010 in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) eröffnet wurde.

Am  01. Juli 2010 wurde das zdi-Zentrum Neanderlab im bundesweiten Innovationswettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ als „Ausgewählter Ort“ ausgezeichnet. Im April 2014 konnten wir im Neanderlab den 15.000. Schülerbesuch feiern.

Seit Ende 2012 ist das zdi-Zentrum Neanderlab nach §2 AZAV zertifizierter und zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung für Maßnahmen zur Förderung der Berufswahl und Berufsausbildung und ist zudem Träger des zdi-Qualitätssiegels.

Am 10. November 2014 wurde das zdi-Zentrum Neanderlab für seine vielfältigen Aktivitäten im bundesweiten Wettbewerb „Ausbildungs Ass“ in der Kategorie Ausbildungsinitiative ausgezeichnet.

Das zdi-Zentrum Neanderlab wird neben vielen Förderern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit 2009 maßgeblich von der Bundesagentur für Arbeit unterstützt.

Mit dem Projekt „MINT auf Schlössern“ verknüpft das zdi-Zentrum moderne Naturwissenschaft und Technik mit alten Techniken auf Burgen und Schlössern für Schüler in ausgewählten Regionen.

Maßgeblich gefördert durch:

sowie durch regionale Unternehmen und Privatpersonen

Standort: im Berufskolleg Hilden · Am Holterhöfchen 34 · 40724 Hilden · Telefon: 02103-9661-0 · neanderlab@arcor.de